Trockenlegung

Effektive Horizontalsperre durch Injektionsverfahren: Eine nachhaltige Lösung gegen aufsteigende Feuchtigkeit in Mauerwerken

Die Horizontalsperre mittels Injektionsverfahren ist eine Methode, um aufsteigende Feuchtigkeit in Mauerwerken zu stoppen. Dabei werden spezielle Injektionsmittel in die horizontalen Fugen oder das Mauerwerk eingespritzt, um eine wasserundurchlässige Barriere zu schaffen. Diese Barriere verhindert das weitere Aufsteigen von Feuchtigkeit im Mauerwerk und schützt so das Gebäude vor Feuchtigkeitsschäden wie Schimmelbildung, Ausblühungen und Verfall der Bausubstanz. Das Injektionsverfahren zur Horizontalsperre wird typischerweise bei älteren Gebäuden angewendet, bei denen die natürliche Horizontalsperre nicht mehr ausreichend funktioniert. Es ist eine effektive und dauerhafte Lösung, um Feuchtigkeitsprobleme in Gebäuden zu beheben.

Der Lotus-Effekt

  • Hervorragende bauphysikalische Eigenschaften
  • Einzigartige und patentierte Lotus-Effect Technology
  • Unterstützt die Selbstreinigung
  • Sorgt für feuchteregulativen Wetterschutz
  • Hemmt Algen- und Pilzbefall
  • Moderne Fassadenbeschichtungen ohne den Einsatz von bioziden Filmschutzmitteln

Beispiele einer Trockenlegung

Jetzt Preisanfrage kostenlos anfragen.

Sie erhalten die Preisauskunft per Mail oder telefonisch.

Anfrage
Datenschutz